Titelbild04CrackedJohnnie 2

Ein Katzenbaby von Mallorca nach Deutschland mitnehmen

3620

Katzenbaby 15062019Eines Abends, die Sonne ist gerade am Untergehen, als Simone Bartels, eine Touristin aus Hamburg, auf ihrem Spaziergang in Cala Millor ein klägliches, leises „Miau“ vernimmt. Sie dachte, sich geirrt zu haben, doch nach einer Weile war dieser Laut erneut zu hören. Als Tierliebhaberin, die sich besonders für Katzen interessiert, ging sie in die Richtung, aus der der klägliche Laut kam und sah unter einem Strauch ein nahezu winziges Kätzchen sitzen. Das Tierchen konnte noch nicht allzu alt sein, denn es war sehr klein und zierlich. Simone schaute sich in der näheren Umgebung um, ob dort noch weitere Katzenkinder oder erwachsene Katzen waren, aber nichts dergleichen. Also was nun tun? Sitzen lassen oder mitnehmen? Ihr Herz sagte mitnehmen und so gelangte das kleine Kätzchen in die Obhut eines lieben Menschen. Ein paar Tage war die Welt für alle vollkommen in Ordnung, doch mit Schrecken dachte Simone daran, daß sie in ein paar Tagen wieder zurück nach Hamburg fliegen muß. Was also tun mit der Katze? Mitnehmen oder hier lassen?

Genau solch eine Anfrage erreichte uns ganz aktuell von einer deutschen Touristin, die in Cala Santanyi ihren wohlverdienten Urlaub macht. Diese Touristin hat in der Nähe ihrer Unterkunft eine ganz junge Katze gefunden, offenbar ohne Mutter, und hat sie mit zu sich in ihre Unterkunft genommen. Dort hat sie das Kätzchen betreut und wie sie selbst sagt „aufgepäppelt“. Nun stand die Frage, kann ich das Tierchen so einfach zu mir nach Deutschland mitnehmen? Leider mußten wir ihr sagen, daß dies nicht möglich ist. Das Katzenbaby war nach ihren eigenen Angaben um die 3 Wochen alt. Aber was nun? Auf Mallorca gibt es unzählige Streunerkatzen und ein Merklicher Rückgang der Population ist trotz vieler Kastrationsaktionen leider nicht festzustellen. Viele der Katzen werden durch engagierte Freiwillige sowohl mit Futter, aber auch bei Bedarf tierärztlich betreut. Es gibt aber so viele Katzen, die der Hilfe bedürfen, daß leider nicht jeder Katze geholfen werden kann.

Was haben wir also mit unserer Touristin nun gemacht? Glücklicherweise ließen sich zwei Frauen auf Mallorca finden, die sich ohnehin schon um viele Katzen kümmern. Sie haben angeboten, das Katzenbaby vorübergehend aufzunehmen, bis eine Ausreise nach Deutschland möglich ist. Daß sie hierfür zumindest ihren finanziellen Aufwand ersetzt bekommen, sollte außer Frage stehen.

Was aber ist zu beachten, damit eine Katze problemlos ausreisen kann? Hierfür gibt es eindeutige europarechtliche Regelungen, die unbedingt einzuhalten sind, damit man nicht die Überraschung erlebt, daß das Tier beschlagnahmt und für längere Zeit in Quarantäne gesteckt oder vielleicht in sein Herkunftsland zurück befördert wird. Das ist dann meist mit recht hohen Kosten verbunden, die man durch richtiges Handeln problemlos vermeiden kann.

Was sind also die Mindestanforderungen? Die Katze muß zumindest gegen Tollwut geimpft sein und es muß nach der Impfung eine Wartezeit von mindestens 3 Wochen verstrichen sein. Da die Tollwutimpfung erst im Alter von 12 Wochen möglich ist, ist eine Ausreise also frühestens mit Ablauf der 15 Woche möglich. Weiterhin benötigt die Katze einen Microchip* und einen Europäischen Heimtierausweis, in welchem durch einen autorisierten Tierarzt die Impfung mit Datum, Stempel und Unterschrift und die Nummer des Microchips eingetragen werden muß.

Holt der neue Besitzer der Katze diese auf Mallorca persönlich ab, muß während der gesamten Reise der EU-Heimtierausweis vorliegen, in dem auch der neue Besitzer eingetragen sein muß. Wird das Tier von einem Verein auf Reisen geschickt und erst in Deutschland an den neuen Besitzer übergeben, ist der Transport von einem autorisierten Tierarzt im System TRACES anzumelden. Das ist ein europäisches Datensystem, in welchem alle kommerziellen bzw. quasikommerziellen Tiertransporte, die Landesgrenzen überschreiten, erfaßt werden. Ziel dieses Systems ist die Verbreitung von Tierseuchen und –krankheiten von einem Land in ein anderes Land zu vermeiden.

Holt der neue Besitzer sein Tier auf Mallorca persönlich ab, ist es seine ganz persönliche Sache, den Transport zu organisieren. Dies kann mit dem Pkw (und Fähre) oder mit dem Flugzeug erfolgen. Bei der Mitnahme im Flugzeug ist zu beachten, daß einige Fluggesellschaften, wie z.B. Ryanair, Laudamotion und Easyjet überhaupt keine Haustiere befördern. Andere Fluggesellschaften haben jeweils eigene Bedingungen und sehr unterschiedliche Preise. Bei einer jungen ca. 15 bis 20 Wochen alten Katze bietet sich die Mitnahme in der Kabine geradezu an. Hierzu ist aber eine kleine Transportbox* oder eine spezielle Tiertransporttasche erforderlich. Beide Transportmittel müssen absolut ausbruchssicher und wasserdicht sein. Weiterhin wird verlangt, daß genügend Öffnungen vorhanden sein müssen, damit das Tier problemlos atmen kann. Während des Fluges ist das Herausnehmen des Tieres aus dem Transportbehältnis strengstens verboten. Das könnte dem einen oder anderen Tierfreund schwer fallen, aber man sollte es nicht drauf ankommen lassen. Die Flugzeit von den Balearen nach Deutschland beträgt doch allenfalls nur 2 ¾ Stunden. Das Tier wird es seinem Begleiter nicht übel nehmen, wenn es in dieser Zeit in seiner Behausung verbleiben muß.

Wenn man sich im konkreten Fall dennoch keinen Rat mehr weiß, hilft sicherlich einer der vielen Tierschutzvereine auf den Balearen weiter, die auf unserer Seite gelistet sind.

F.S.

* Werbung im Rahmen des Amazon-Partnerprogramms

Du kannst nachstehend gern einen Kommentar zu obigen Beitrag schreiben. Bitte aber keine direkte Mitteilung an die Orga, Firma oder den Autor, weil nicht sicher ist, daß diese hier mitlesen.

© desde 2017 hacia hoy de Tierische Balearen. All Rights Reserved

Modul Kontaktdaten

Oficina editorial de Tierische Balearen
Frank Siegert & Co.
Simon-Bolivar-Str. 14 c, D-13055 Berlin
Tel: +49-176-25765874
E-Mail: info@tierische-balearen.net

Besucherzähler

Heute 113

Woche 581

Monat 1068

Insgesamt 103086

Free Joomla! templates by Engine Templates