• Home
  • Gut zu wissen
  • News
  • Ab 2024 keine Pferdekutschen mehr auf Palmas Straßen

Ab 2024 keine Pferdekutschen mehr auf Palmas Straßen

Veröffentlicht am : 28. Juli 2022

Unter Tierschützern wird die Ankündigung des Rathauses, ab dem Jahre 2024 auf Palmas Straßen keine Pferdekutschen mehr zuzulassen, mit Skepsis betrachtet. Warum wartet das Rathaus bis zum Jahr 2024 und verbietet die Kutschen nicht bereits schon ab dem kommenden Jahr. Bis die neue Kutschsaison beginnt, vergeht noch ca. ein Dreivierteljahr. Das ist genug Zeit, um sich auf die Veränderungen einzustellen und für die betroffenen Pferde wäre es ein Meilenstein in ihrem Leben.

Die liberale Oppositions-Partei Ciudadanos hatte den Vorschlag eingebracht, die Pferdekutschen, die durch die Altstadt fahren, durch Elektrokutschen zu ersetzen und am 28. Juli 2022 wurde vom Stadtrat von Palma ein entsprehender Beschluß gefaßt. Die Pferdekutschen sollen ab 2024 durch Elektrokutschen ersetzt werden, die von der Stadt subventioniert werden sollen.

Der gefaßte Beschluß stößt bei den Kutschern und deren Interessenvereinigung auf scharfe Kritik. So soll deren Sprecher Manuel Vargas erklärt haben, daß die Kutscher ihre Tiere lieben, pflegen und respektieren würden. Die Vielzahl von Eingaben, die sowohl von Bürgern wir auch Tierschützern bei der Stadtverwaltung in den letzten Jahren eingegangen sind und die zahllosen Anzeigen bei der Polizei wegen Tiermißhandlungen, zeugen eher vom Gegenteil dieser Aussage. Dennoch bezeichnet Manuel Vargas diese als Ausdruck des Rassismus gegen die Pferdekutscher, die überwiegend der Volksgruppe der Roma angehören sollen. Er bezeichnete die Kritiker der Kutscher im Gegenwart von Palmas Bürgermeister als scheinheilige, armselige und lügnerische Heuchler.

Sowohl die Fraktion der Ciudadamos-Partei wie auch der Verkehrsdezernent der Stadt Palma betonten, daß man sich dafür einsetzen werden, die arbeitplätze der Kutscher zu erhalten. Der Kutschbetrieb sei ein altes und traditionelles gewerbe in vilen alten Städten, so auch in Palma. Nur der Betrieb der Kutschen mit der Kraft von Pferden soll aus tierschutzrechtlichen Gründen ein Ende haben und durch einen Elektrobetrieb ersetzt werden. Auch diese Form des Kutschenbetriebes bedarf eines Fahrers und hierfür sollen die bisherigen Pferdekutscher zum Einsatz kommen.

Für dieses Jahr und für das Jahr 2023 soll übergangsweise ab August 2022 die Regelung gelten, daß die Pferdekutschen ab Hitzewarnstufe Gelb nicht mehr fahren dürfen. Die Rechtsvorschrift zur Neuregelung des Kutschbetriebs in Palma soll im August 2022 im BOIB und dann sofort in Kraft treten.

S.P.

Seitenaufrufe: 157

Werbung

Werbung für Web-Werbung

Waren die Informationen dieser Seite für Dich hilfreich? Ja, dann würden wir uns sehr freuen, wenn Du uns eine Tasse Kaffee oder am Abend ein Glas Sangria spendieren würdest.

Vielen Dank im Voraus für Deine Hilfe.

Betrag
 EUR
LogoTierischeBalearen60x60
(C) 2020 de Tierische Balearen
Tierische Balearen  -  Frank Siegert
Simon-Bolivar-Str. 14 c, D-13055 Berlin
Tel: +49-176-25765874
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

 

Besucher

Heute 14

Woche 131

Monat 249

Insgesamt 126999