Das Meer zu genießen bedeutet auch, eine Verpflichtung einzugehen

Veröffentlicht am : 15. Mai 2023
Seitenbesucher: 306

Es gibt viele verschiedene Arten, wie die Bürger der Balearen, sowohl die Einwohner als auch die Besucher, unsere Meeresumwelt und unsere Küste genießen und erleben. Wir sind uns alle einig, dass die Erfahrung des Meeres und der balearischen Küste, ob am Strand, auf einem Boot, im oder unter Wasser, auf dem Markt oder zu Hause vor dem Fernseher - zum Beispiel bei Arxipèlag blau - reicher ist, wenn das Meer voller Leben ist.

Schwimmen in kristallklarem Wasser. An einem Strand oder Küstenpfad spazieren gehen. Die Taucherbrille und den Schnorchel aufsetzen und einen verspielten Kraken oder einen rätselhaften Tintenfisch beobachten, der nur wenige Meter von der Küste entfernt auf der Posidonia schwimmt. Segeln und dabei Delfine, Thunfische, fliegende Fische, Mantarochen und Pottwale beobachten. In einer schönen Bucht anhalten und den Anker auf einem Sandstrand oder mit Hilfe einer Boje auswerfen, um einen Tag mit der Familie oder eine unvergessliche Nacht zu verbringen. Fischen gehen und das Abendessen mit nach Hause nehmen, um es mit Freunden zu genießen. Zu sehen, wie die Fischerboote mit einem guten Fang in den Hafen einlaufen, und ein paar Stunden später auf dem Markt frischen, einheimischen Fisch kaufen zu können. Tauchen, umgeben von Fischschwärmen und großen Zackenbarschen. Dies sind nur einige der vielen Erlebnisse, die uns erwarten, wenn wir gemeinsam daran arbeiten, den Zustand des Meeres und der balearischen Küste zu verbessern.

Wir wissen, was getan werden muss, um unser Meer zu erholen. Der Blaue Pakt für die Balearen legt fünf strategische Linien fest, um den Übergang zu einem Meer voller Leben zu beschleunigen, negative Auswirkungen zu verringern und die Erhaltung und Wiederherstellung unseres natürlichen Erbes zu fördern. Aber wir werden dies nur erreichen, wenn wir die Unterstützung aller haben.

In den kommenden Wochen laden wir Sie, Einwohner und Touristen, große und kleine Unternehmen, Restaurants, Hotels, Yachtclubs, Fischereiverbände, Geschäfte, Schulen, Institute, Vereine und Organisationen ein, Ihr Engagement für das Meer und die balearische Küste sichtbar zu machen, indem Sie den Blauen Pakt der Balearen unterstützen. Am Meer zu leben und zu genießen bedeutet auch, sich zu engagieren.

Aniol Esteban – Direktor Marilles

Werbung

Bitte helft uns, die laufenden Kosten für die Unterhaltung dieser Website aufzubringen, damit wir auch weiterhin unsere Informationen kostenlos anbieten können. Es gibt zwei einfache Möglichkeiten:

1) Geldspende (auch ganz kleine Beträge helfen uns) unter: https://www.paypal.com/paypalme/tierischebalearen

2) noch einfacher und ohne Kosten: Klickt einfach rechts neben dem Artikel auf unserer Website auf die Werbung und laßt die erscheinende Seite einen Augenblick stehen, bevor ihr weiter surft.

Vielen Dank für Eure Hilfe. Eure Redaktion von „Tierische Balearen“