Die europäische Heimtierfutterindustrie informiert über insektenbasierte Heimtiernahrung

Veröffentlicht am : 02. Juli 2024
Seitenbesucher: 118

Der Europäische Verband der Heimtierfutterindustrie (FEDIAF) hat ein neues Merkblatt über insektenbasierte Zutaten in Heimtierfutter veröffentlicht. Derzeit sind in der Europäischen Union sieben Insektenarten für die Verwendung in Heimtierfutter zugelassen.

Die FEDIAF erklärt, dass Insektenproteine und -lipide (Fette) zu nahrhaftem und schmackhaftem Heimtierfutter beitragen können, das auch ökologisch nachhaltig ist, wenn sie in vollwertigem Heimtierfutter verwendet werden.

"Es gibt zwar eine große Auswahl an Heimtierfutterprodukten, doch diejenigen, die Zutaten auf Insektenbasis enthalten, tragen dazu bei, das Angebot an nicht-traditionellen Nahrungsmitteln für Heimtierhalter zu erweitern", heißt es in der Mitteilung.

Derzeit werden mehr als 50 % der Insektenproduktion für Heimtierfutter verwendet. Einem Bericht der Rabobank zufolge wird die Nachfrage nach Insektenproteinen bis 2030 voraussichtlich von 120.000 Tonnen auf eine halbe Million Tonnen ansteigen.

Insekten werden hauptsächlich zur Zubereitung von protein- und fettreichen Mahlzeiten oder zur Herstellung von Brei verwendet, der gefroren gelagert wird. Getrocknete ganze Insekten sind als Alternative erhältlich, sind aber hauptsächlich für die Geflügel- und Fischzucht bestimmt.

Insekten wie die Larven der Schwarzen Soldatenfliege sind reich an Proteinen und haben ein deutliches Potenzial für die Tierernährung. Darüber hinaus können Insekten einen hohen Gehalt an Fetten, Mineralien und Vitaminen aufweisen, je nachdem, welches Futter sie erhalten und in welchem Larvenstadium sie sich zum Zeitpunkt der Ernte befinden.

Studien zeigen, dass Katzen und Hunde einen unterschiedlichen Geschmack haben, wenn es um Insekten geht, und dass die Art des Insekts und die enthaltene Menge die Akzeptanz des Futters beeinflussen können.

Studien in diesem Bereich haben gezeigt, dass Hunde Trockenfutter mit Larvenmehl der Schwarzen Soldatenfliege gegenüber solchen mit gelbem Madenmehl (YMW) bevorzugen, während Katzen Futter auf YMW-Basis gegenüber Futter mit Larvenmehl der Schwarzen Soldatenfliege bevorzugen können.

Die FEDIAF macht darauf aufmerksam, dass Insekten Nebenprodukte und Nahrungsmittel, die für den menschlichen Bedarf überflüssig sind, verzehren und effizient in hochwertige Proteine umwandeln und wertvolle Nebenprodukte wie Chitin und Insektenöl produzieren können.

Diese biologische Wiederverwertung von Nebenprodukten ist das Schlüsselkonzept für die Verwendung von Insektenproteinen in der Tierernährung. Darüber hinaus können Insektenausscheidungen, so genannter Insektenkot, als natürlicher Dünger verwendet werden.

Insekten sind auch effiziente Futterverwerter, abhängig von ihrer Art und der aufgenommenen Nahrung. Es wurde berichtet, dass Mehlwürmer und Heimchen einige Futtermittel mit ähnlicher Effizienz wie Geflügel in Körpermasse umwandeln können. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Insekten eine nachhaltige Quelle für tierisches Eiweiß darstellen und wertvolle Nebenprodukte wie Chitin und Insektenöl erzeugen.

Was die Einstellung der Verbraucher betrifft, so hat die von PROteINSECT durchgeführte Marktforschung gezeigt, dass ein hoher Prozentsatz der Verbraucher Insekten als Eiweißquelle in Tierfutter akzeptiert. Die Verbraucher zeigten auch den Wunsch nach mehr Informationen über Insekten als alternative Quelle für nachhaltiges Eiweiß.

"Die zunehmende Aufmerksamkeit der Medien und die Kampagnen von Landwirten, Wissenschaftlern, gemeinnützigen Organisationen (wie IPIFF 4) und Tierfutterherstellern tragen dazu bei, die Akzeptanz von Zutaten auf Insektenbasis bei Fachleuten und Tierhaltern zu erhöhen", heißt es.

Die FEDIAF erklärt, dass die zunehmende Akzeptanz von Zutaten für Heimtierfutter auf Insektenbasis durch Forschungsergebnisse gestärkt wird, die darauf hinweisen, dass Insekten eine nahrhafte Quelle für Proteine und andere wichtige Nährstoffe sind und zudem potenziell nachhaltiger sind als herkömmliche Fleischquellen für Heimtierfutter. "Weitere Forschungen und Langzeitstudien sind erforderlich, um diese Ergebnisse zu bestätigen", heißt es abschließend.

Hier noch der Link zum Merkblatt über Insekten in Heimtierfutter auf Englisch

R.B..

Werbung

Bitte helft uns, die laufenden Kosten für die Unterhaltung dieser Website aufzubringen, damit wir auch weiterhin unsere Informationen kostenlos anbieten können. Es gibt zwei einfache Möglichkeiten:

1) Geldspende (auch ganz kleine Beträge helfen uns) unter: https://www.paypal.com/paypalme/tierischebalearen

2) noch einfacher und ohne Kosten: Klickt einfach rechts neben dem Artikel auf unserer Website auf die Werbung und laßt die erscheinende Seite einen Augenblick stehen, bevor ihr weiter surft.

Vielen Dank für Eure Hilfe. Eure Redaktion von „Tierische Balearen“